100 Jahre Amtsgericht


 

Eine herrliche Kommödie a la "Königlich Bayrisches Amtsgericht".


Vor dem von Hans Klinz meisterhaft gestalteten Bühnenbild spielten die 11 Aktiven an 4 Abenden vor insgesamt über 2000 Zuschauern.

Das Besondere: Es gab in diesem Jahr erstmals keinen öffentlichen Kartenvorverkauf, sondern die Landstürmer bekamen jeder pro Abend ein eigenes Kartenkontingent, das sie an ihre Familien, Freunde und Bekannten verteilten. Interessant, dass dies Regelung heute noch gilt.

 

Hauptthema der Sitzung war die Gerichtsverhandlung über einem ominösen Hühnerdiebstahl. Des weiteren ging es um lokale Größen, die für eine gewisse Zeit wieder zu Fuß gehen durften, und allerlei aus dem Nähkästchen der Stadtpolitik. Eine rundum gelungene Vorstellung, wie im Pressespiegel nachzulesen ist.